Automobilzulieferer Rheinmetall Automotive AG

Großaufträge von Premiumhersteller

Als langjähriger Zulieferer eines international tätigen europäischen Premium-herstellers hat die Rheinmetall Automotive AG in verschiedenen Produktberei-chen zusätzliche Aufträge im Gesamtwert von rund 200 Mio EUR erhalten. Zu den aktuell teilweise als Alleinlieferant beauftragten Komponenten gehören Otto- oder Dieselkolben samt Ringen des Kooperationspartners Riken für 3-, 4- oder 6-Zylindermotoren sowie Gleitlager, Anlaufscheiben, elektrische Pumpen, Abgasrückführ- und Schubumluftventile.

Mit einem Serienstart in 2018 liefert Rheinmetall Automotive Aluminiumkolben – ebenfalls mit Riken-Ringen - für einen Sechszylinder-Ottomotor des Automobilherstellers. Hinzu kommen Kolben für einen Sechszylinder-Dieselmotor, dessen Serienstart im kommenden Jahr erfolgt und die im tschechischen Kolben-Werk in Ústí nad Labem produziert werden. Der Lifetime-Umsatz allein für diese Projekte beträgt über 110 MioEUR .

Darüber hinaus liefert Rheinmetall Automotive ab 2019 als alleiniger Lieferant über sein chinesisches Joint Venture KSHP mit Ringen des Kooperationspartners Riken fertig komplettierte Kolben für ein Dreizylinder-Ottoaggregat. Dieser für den chinesischen Markt bestimmte Auftrag hat ein Volumen von über 30 MioEUR.

Alleinlieferant ist der Kolbenspezialist bereits seit 2015/2016 für alle vierzylindrigen Motorreihen des OEMs. Aktuell liefert er aus seinem tschechischen Werk dazu Otto- und Dieselkolben samt Riken-Ringen in insgesamt dreistelliger Millionenhöhe.

Die Konzernschwester KS Gleitlager GmbH hat außerdem kürzlich einen Zuschlag über die Haupt- und Pleuellager sowie die Anlaufscheiben für ein Vierzylinder-Dieselaggregat erhalten. Mit einem Umsatzvolumen von mehr als 15 MioEUR umfasst der 2020 anlaufende Auftrag einen Lieferzeitraum von sechs Jahren.

 

Mechatronische Komponenten für Vier- und Sechszylinder

Auch die international aufgestellte Konzerntochter Pierburg GmbH ist für einige Produkte Alleinlieferant für den Premium-OEM. So gehen noch in diesem Jahr Schubumluftventile aus dem deutschen Werk Niederrhein für einen Sechszylinder-Ottomotor im Wert von 7 MioEUR in Serie. In einem weiteren deutschen Pierburg Werk in Hartha werden für einen Vierzylinder im Dieselbereich seit dem letzten Jahr Wasserumwälzpumpen mit einem Lifetime-Umsatz von 10 MioEUR für den euro­päischen Markt gefertigt. Aus seinem spanischen Werk in Abadiano kommen ab 2019 Niederdruck-Abgasrückführventile im Wert von 21 MioEUR für einen Sechszylinder-Dieselmotor.

Beim chinesischen Mehrheits-Joint-Venture Pierburg Mikuni Pump Technology ist noch in diesem Jahr Serienstart für eine Wasserumwälzpumpe mit einem Lifetime-Umsatzvolumen von 5 MioEUR. Sie wird in einem Vierzylinder-Ottomotor eingesetzt. Für dasselbe Aggregat liefert Pierburg bereits in Deutschland und China produzierte Schubumluftventile für mehr als 26 MioEUR.